Folge uns auf Facebook

Spanisch- Amerikanisches Spund Bajonett Ende 17. Jahrhundert Dolch Klinge Messing Griff mit Mittelstück aus Bein

Spanisch- Amerikanisches Spund Bajonett Ende 17. Jahrhundert Dolch Klinge Messing Griff mit Mittelstück aus Bein
Bild vergrößern

695,00 EUR

inkl. 19 % MwSt.
zzgl. Versandkosten

Gewicht: 0.000kg

Lieferzeit: 3-4 Tage

Verkauf nur an Personen mit vollendetem 18. Lebensjahr.
Bitte Altersnachweis einsenden

Art.Nr.: 4050
Lagerbestand: 1
Wenig auf Lager
Spanisch- Amerikanisches Spund Bajonett Ende 17. Jahrhundert Dolch Klinge Messing Griff mit Mittelstück aus Bein



Merkzettel

Spanisch- Amerikanisches Spund Bajonett Ende 17. Jahrhundert. Dolchklinge. Messinggriff mit Mittelstück aus Bein.

Spundbajonette kamen zum Ende des 17. Jahrhunderts auf. Die Feuerwaffen wurden in dieser Zeit durch die Erfindung der verschiedenen Steinschlosstypen leichter und führiger. Deshalb stieg die Anzahl der Musketiere in den Armeen, während die Anzahl der Pikeniere sank, bis letztere schließlich ganz verschwanden. Nun ergab sich das Problem, dass die Musketiere, nach Abgabe einer Salve, bis zum Fertigladen des nächsten Schusses recht hilflos waren, trotz des Degens an der Seite. Als Lösung erfand man das Spundbajonett, welches nach Abgabe des Schusses einfach in die Mündung der Muskete eingeschoben wurde und damit die Muskete zu einer ausreichend langen Blankwaffe machte. Der Nachteil, dass ein erneutes Laden oder auch die erneute Abgabe eines Schusses mit eingesetztem Spundbajonett unmöglich war, führte zur Erfindung des Tüllen- oder Dillenbajonetts.

Das vorliegende Spundbajonett ist zunächst einmal ein sehr führiger Dolch mit einer dreifach durchbrochenen, rhombischen Klinge. Die kurze Parierstange ist ebenfalls rhombisch, in der Mitte des konischen Messinggriffs befindet sich ein Mittelstück aus Bein mit symmetrisch angeordneten Längsrillen.

Die hochwertige und doch filigrane handwerkliche Ausführung des Spundbajonetts lässt auf ein Offiziersstück schließen. Markierungen oder Stempel sind nicht vorhanden. Neben dem miltärischen Einsatz wurden Spundbajonette auch auf der Jagd, dem Zeitvertreib des Adels, geführt. Es könnte daher durchaus sein, dass das vorliegende Stück auch jagdlich genutzt wurde.

Wahrscheinlich wurde das hier angebotene Spund Bajonett von den Spaniern mit nach Amerika gebracht. Ähnliche Blankwaffen dieses Typs finden sich in der Literatur bei H. Paterson "American Knifes" und bei Georg Neumann's "Collector's Illustrated Encyclopedia of the American Revolution". 

Zustand: siehe Bilder

Modell Spundbajonett
Gesamtlänge ca. 327 mm
Klingenlänge ca. 224 mm
Grifflänge ca. 102 mm
Parierstangenlänge ca. 45 mm
Klingenbreite am Heft ca. 29 mm
Griffdurchmesser Mitte ca. 22 mm
Maximales Mündungskaliber ca. 18 mm

 

Spanisch- Amerikanisches Spund Bajonett Ende 17. Jahrhundert Dolch Klinge Messing Griff mit Mittelstück aus Bein

Kundenrezensionen:

Bewertung schreiben

Diesen Artikel haben wir am Freitag, 26. Mrz 2021 in unseren Katalog aufgenommen.

Mehr über...

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

HTML5 Doctor Logo

Hagen Faber
Metzgergasse 7
56349 - Kaub
Tel.: 06774 / 432
Fax: 06774 / 435

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Sie können den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

* gilt für Lieferungen innerhalb Deutschlands, Lieferzeiten für andere Länder entnehmen Sie bitte der Schaltfläche mit den Versandinformationen